Familie mit Ziegen


Der Faslarhof

Wohl die schönste Aussicht können die 60 Ziegen auf dem Faslar Hof oberhalb des malerischen Dörfchens Stilfs genießen: König Ortler ragt auf der anderen Talseite mit seinen 3905m in den strahlend blauen Himmel. An diesem malerischen Fleckchen Erde betreibt Jungbauer Manuel Haas zusammen mit seiner Frau Petra und dem kleinen Söhnchen seine Ziegenzucht. Nebenberuflich, zumindest vorerst.

Sie liegen ihm am Herzen, seine „Geasslen“, bis vor kurzem hatte auch noch jede einen Namen. Besonders wichtig ist ihm, dass er auf seinem Hof robuste und gesunde Tiere züchtet, deshalb lässt er die „Gittelen“ (Kitz) besonders lange bei ihrer Mutter zum Saugen. Insgesamt über 3 Monate, das macht sie kräftig und widerstandsfähig, das merkt man betont der Jungbauer. Den Tierarzt sieht man nur äußert selten auf dem Hof, und wenn mal eine erkranken sollte werden sie bei den ersten Anzeichen sofort homeopathisch behandelt.

Bei Manuel scheint jeder Tag über 24 Stunden zu haben: Vor er seiner regulären Arbeit als Elektriker in Stilfs nachgeht, versorgt er die Tiere, füttert und melkt sie, dasselbe am Abend, nach seinem 8 Stunden Tag. Anschließend bringt er die Milch in die Molkerei, zwar nur 10 km entfernt, allerdings eine halbe Stunde Fahrt auf der schmalen und steilen Bergstraße. Und in seiner „Freizeit“ baut er den Stall weiter um, denn sein Ziel ist es hauptberuflich Bauer zu werden. Im Keller des neu umgebauten Wohnhauses hat er sich schon einen kleinen Raum für eine eigene Hofkäserei eingerichtet.

Kind mit Ziege

Junge Ziege